Uni-Logo
Sections
You are here: Home Forschung & Publikationen Projekte Analyse der Anwendbarkeit und Implementierung existierender Nordamerikanischer Entscheidungsunterstützungssysteme im Forstsektor. Fallstudie: Evaluierung von Landschaftsintegrität und Managementplanung.
Document Actions

Analyse der Anwendbarkeit und Implementierung existierender Nordamerikanischer Entscheidungsunterstützungssysteme im Forstsektor. Fallstudie: Evaluierung von Landschaftsintegrität und Managementplanung.


Zusammenfassung

Der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Praxis und die Zusammenführung interdisziplinärer Ergebnisse zur Entscheidungsunterstützung in der Landnutzungsplanung  stellt nach wie vor ein großes Problem dar. In Nordamerika ist die Entwicklung dieser Systeme weiter vorangeschritten, da eine größere Landfläche mit weniger Experten bewirtschaftet werden musste als in Europa. Das Ziel dieses Projektes ist es, zu analysieren inwieweit bereits existierende Entscheidungsunterstützungssysteme auch im europäiscen Kontext genutzt oder angepasst werden können, um wissenschaftliche Erkenntnisse für die Praxis aufzubereiten und interdisziplinäre Projektergebnisse zusammenzuführen. Hierfür wurden verschiedene Systeme untersucht: das Ecosystem Decision Support System (EMDS) entwickelt von Keith M. Reynolds et al. sowie NED, entwickelt von Mark Twery et al..
Es wird geprüft, in welcher Weise beide System kombiniert werden können, um die strategische Analyse und Planung auf Landschaftsebene mit der konkreten Bestandesplanung zu verbinden. Beide Systeme werden in einer Fallstudie kombiniert. Im Gifford Pinchot National Forest (im Südwesten von Washington) wurde ein Schutzgebiet (Gotchen Late Successional Reserve) eingerichtet, um das Habitat der Northern Spotted Owl zu schützen. Das Managementziel ist es, waldbauliche Maßnahmen zu konzipieren, die auch unter der Annahme eines Klimawandels Habitat bieten, gleichzeitig  die Feuergefahr zu reduzieren und das zu entnehmende Holz zur Kostendendeckung zu nutzen, ohne den ästhetischen Wert des beliebten Erholungsziel zu beeinträchtigen.
   
Laufzeit: 01.03.-31.8.2005
Förderung: DAAD post-doctoral programme
Projektbearbeitung: Dr. Stefanie Gärtner
 

Kooperationspartner:

USDA Forest Service – Northeastern Research Station, Dr. Mark Twery Burlington (Vermont) and Pacific Northwest Research Station: Dr. Keith M. Reynolds -Corvallis (Oregon); Dr. Susan Stevens Hummel – Portland (Oregon); Dr. Paul Hessburg – Wenatchee (Washington)
— filed under: ,
Personal tools